Zertifizierung
nach IPMA®/GPM

Mit der anerkannten Zertifizierung Ihrer Projektmanagement-Kompetenzen nach IPMA®/GPM stehen Sie gut da – in der praktischen Umsetzung und auf der Karriereleiter! 

Zertifizierung
nach IPMA®/GPM

Zertifizierung
nach IPMA®/GPM

Mit der anerkannten Zertifizierung Ihrer Projektmanagement-Kompetenzen nach IPMA / GPM stehen Sie gut da: in der praktischen Umsetzung und auf der Karriereleiter! 

Zertifizierung im Projekt­management

Ihre international anerkannte Zertifizierung der IPMA®-Level erfolgt in Deutschland durch die GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Je nach Level sind für Ihre Zertifizierung verschiedene Prüfungselemente wie Zulassung, Report, Test, Workshop und Interview vorgesehen. Einen ersten Eindruck davon können Sie sich in unseren Videosequenzen verschaffen.

Mit unserer pm pocket Trainings/Coachings gehen Sie optimal vorbereitet in jedes Prüfungselement. Freuen Sie sich auf unsere erfahrenen Trainer und verabschieden Sie sich von ungesundem Prüfungsstress! Mit unseren vielfältig erprobten, abwechslungsreich konzipierten Lehrmethoden und persönlichen Coachings unterstützen wir Sie maximal, damit Sie Ihren persönlichen Prüfungserfolg erreichen.

Info Flyer herunterladen

Infovideos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IPMA 4-Level-Certification System

In Abhängigkeit vom Umfang Ihrer Erfahrungen im Projektmanagement und Ihrer Erfahrung als Führungskraft im Projektmanagement unterscheidet das 4-L-C System der IPMA® (International Project Management Association) zwischen Levels von D bis A.

Welches dieser Level Sie auf Grundlage bisher eingenommener Rollen im Projektmanagement bzw. Der bisherigen Tätigkeitsdauer als Führungskraft im Projektmanagement anstreben können, prüfen Sie in einem ersten Schritt mit Hilfe der Webseiten der GPM.

Sie müssen sich nicht durch die Level „nach oben zertifizieren“, sondern den Zulassungsantrag für dasjenige Level stellen, welches Sie abbilden können. Bei dieser ersten Herausforderung unterstützen wir Sie im Vorfeld der Kurse gern mit unserer Erfahrung und einem qualifizierten Level-Check.

Mit einer Zertifizierung machen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen firmen- und branchenübergreifend sowie international vergleichbar. Sie lernen dabei nicht nur für die Zertifizierung, sondern für Ihre konkreten Projekte und Ihre Problemstellungen im Arbeitsalltag. Ihr persönlicher Karriereweg und die Umsetzung in die Praxis sind also Teil der Vermittlung.

Zertifizierung Basiszertifikat Projektmanagement (GPM) 

zum Basiskurs

Sie sind neugierig auf Projektmanagement, sind bisher fachlich in Projekten engagiert oder stehen noch am Anfang Ihrer Karriere? Dann ist ein pm pocket Basiskurs mit dem GPM-Basistest zum Abschluss passend für Sie.Für das Basislevel gibt keine Zulassungsvoraussetzungen. Nach der Anmeldung bei der PM-ZERT absolvieren Sie eine 90-minütige schriftliche Prüfung. Die Kosten für den pm pocket Basiskurs und den abschließenden GPM Basistest (verantwortet von der PM-Zert) entnehmen Sie bitte unseren Angeboten.

Zertifizierung IPMA® Level D 

zum IPMA® Level D Kurs
Sie wollen Wissen im Projektmanagement erwerben bzw. ausbauen?
Sie verantworten bereits Arbeitspakete, unterstützen Projekten aus zentralen Einheiten heraus oder studieren in Fächern mit Projektmanagementinhalten? Dann ist die Zertifizierung des IPMA® Level D passend für Sie. 
Es gibt keine Zulassungsvoraussetzungen. Nach der Anmeldung bei der PM-ZERT absolvieren Sie nach Pfad 1 entweder eine 90-minütige schriftliche Prüfung und schreiben einen 25-seitigen Report oder absolvieren nach Pfad 2 zwei 90-minütige schriftliche Prüfungen. Bei vorhandener Basiszertifizierung (GPM) schreiben Sie nur die zweite 90-minütige schriftliche PrüfungDie Kosten für den pm pocket Kurs und die Zertifizierung (verantwortet von der PM-Zert) entnehmen Sie bitte unseren Angeboten.

Zertifizierung IPMA® Level C 

zum IPMA® Level C Kurs

Sie steuern eigenständig Projekte, etwa als Projekt- oder TeilprojektleiterIn? Sie sind verantwortlich für das Projekt Management Office (PMO) in der Stammorganisation, das Projektcontrolling oder das Qualitätsmanagement? Dann lassen Sie sich nach IPMA® Level C qualifizieren und zertifizieren. 
Für die Zulassung benötigen Sie nachweisbar mindestens drei Jahre Erfahrung entweder in einer verantwortlichen Projektmanagement-Rolle von moderat komplexen Projekten oder in einer verantwortlichen Teilprojektmanagement-Rolle von komplexen Projekten. Nach erfolgreicher Zulassung verfassen Sie einen 25-seitigen Report, legen eine schriftliche Prüfung von 120 Minuten ab, und absolvieren einen 6-Std. Workshop und ein abschließendes Interview. Bei vorhandenem Level D Zertifikat entfällt der Workshop als Prüfungsleistung. Die Kosten für den pm pocket Kurs und die Zertifizierung (verantwortet von der PM-Zert) entnehmen Sie bitte unseren Angeboten.

Zertifizierung IPMA® Level B

zum IPMA® Level B Kurs

Sie sind in komplexen Projekten als Führungskraft aktiv? Als ProjektmanagerIn verantworten Sie Projekte mit großem Beitrag zu den Zilene Ihrer Organisation? Dann lassen Sie sich nach IPMA® Level B zertifizieren! Zulassungsvoraussetzung sind nachweisbar mindestens fünf Jahre Leitung von Projekten, davon mindestens drei Jahre in der Leitung von komplexen Projekten. Nachdem Sie die Zulassungshürde genommen haben, verfassen Sie einen 25-seitigen Report, legen eine schriftliche Prüfung von 180 Minuten ab, absolvieren einen 90-minütigen Workshop und ein abschließendes Interview. Bei vorhandenem Level C Zertifikat entfällt der Workshop als Prüfungsleistung. Die Kosten für den pm pocket Kurs und die Zertifizierung (verantwortet von der PM-Zert) entnehmen Sie bitte unseren Angeboten.

Zertifizierung IPMA® Level A

zum IPMA® Level B Kurs

Sie leiten strategische Großprojekte in einem hochkomplexen Umfeld oder sind Führungskraft in einer projektbasierten Organisation? Die Zertifizierung IPMA® Level A  zum „Certified Project Director“ können Sie ablegen, wenn Sie nachweisbar mindestens fünf Jahre Erfahrung in der Leitung von hochkomplexen Projekten – davon mindestens drei Jahre auf strategischer Ebene – haben. Nachdem Sie die Zulassungshürde genommen haben, verfassen Sie einen 25-seitigen Report und absolvieren ein Assessment, verteilt über einen Arbeitstag. Die Kosten für den pm pocket Kurs und die Zertifizierung (verantwortet von der PM-Zert) entnehmen Sie bitte unseren Angeboten.

Häufige Fragen zur IPMA / GPM Zertifizierung

Wenn Sie sich im Projektmanagement zertifizieren lassen, erhalten Sie zunächst eine neutrale Bewertung Ihrer Kompetenz. Zudem erfahren Sie berufliche und persönliche Anerkennung und können ihre bisherige Projektpraxis und Qualifikation reflektieren. Langfristig verbessern Sie dabei ihre Karriereaussichten sowohl am Markt als auch in der laufenden Rolle in Ihrem Unternehmen. Wenn Sie sich dabei für eine Zertifizierung nach IPMA entscheiden, sind Sie in guter Gesellschaft. Etwa 80 Prozent der in Deutschland ausgestellten Projektmanagement-Zertifizierung erfolgt nach dem 4-L-C-System der IPMA (International Project Management Association). Diese Zertifizierungen werden von Arbeitgebern wie auch Kunden zunehmend nachgefragt. Mit einer solchen Zertifizierung stellen Sie und Ihr Arbeitgeber sicher, dass das Projektmanagement nach anerkannten Standards umgesetzt wird. So sichern Sie ein hohes Niveau an Qualität. Sie generieren zudem einen Wettbewerbsvorteil bei Akquise und Auftragsvergabe sowie einen Imagegewinn. Fortlaufende Zertifizierung ermöglicht es Ihnen steigende Anforderungen von Auftraggebern zu erfüllen. Die Prozesse in ihrem Projekt- und Mehrprojektmanagement verbessern Sie so kontinuierlich

Es bestehen keine Zugangsvoraussetzungen für die GPM-Lehrgänge. 

Weltweit bearbeiten unter dem Schirm der IPMA (International Project Management Association) Berufsverbände des Projektmanagements fortlaufende die aktuellen Kompetenzanforderungen für Projektmanager. Dokumentiert wird dies in der IPMA Individual Competence Baseline ICB, aktuell in der Version 4.0 – ICB 4.0. Diese bildet international und auch hier in Deutschland die Grundlage für die Ausbildung und Zertifizierung im Projektmanagement. Die ins Deutsche übersetzte Form wird als National Competence Baseline – NCB 4.0 definiert. Die aktuelle Fassung können Sie hier nachlesen.  

Ja. Sie können sich auch ohne Qualifizierungslehrgang direkt bei der Zertifizierungsstelle PM-ZERT der GPM anmelden. Dort wird dann geklärt, ob Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen ausreichend für die Zertifizierung sind. Mit unserer individuellen und ressourcenschonend konzipierten Begleitung erreichen Sie in jedem Fall die gewünschte Zertifizierung. 

Ja. Wenn Sie seit vielen Jahren Erfahrung in Führung und Umsetzung von Projekten haben, müssen Sie nicht mit dem Basiskurs anfangen. Sie können etwa direkt im IPMA Level B oder C einsteigen. Für die Zertifizierung wird dann allerdings auch das theoretische Wissen der darunter liegenden Level geprüft. Zumeist erfolgt dies in Form von mehreren schriftlichen Prüfungen. In unserer Evaluierung Ihrer individuellen Erfahrungen und Kompetenzen beraten wir Sie hierzu gerne und helfen Ihnen das richtige Kursniveau zu finden.  

Yes, indeed! Ihr von der GPM ausgestelltes Zertifikat ist international gültig, da es auf der IPMA Competence Baseline ICB basiert und nach den Regeln der IPMA (International Project Management Association) vergeben wird. Sie können sich Ihr Zertifikat auch als internationales Zertifikat auf Englisch ausstellen lassen. 

Diese Ansätze unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. PMI und Prince2 vermitteln lediglich die Methoden des Projektmanagements. Der IPMA-Ansatz geht deutlich weiter: hier lernen Sie auch persönliche und soziale Kompetenzen. Führung und Teamarbeit sowie die Kontext-Kompetenzen wie etwa Compliance, Governance und Werte gehören bei IPMA dazu. Die Methodenvermittlung ist zudem auf den konkreten Praxistransfer ausgelegt. Man könnte auch sagen: der zentrale, grundsätzliche Unterschied besteht in der „Kompetenzorientierung“ des IPMA-Ansatzes und der „Regelorientierung“ von PMI und Prince2.  

Der PMBOK® Guide des PMI ist eine prozessorientierte Ausarbeitung zum normativen und regelbasierten Ablauf des Projektmanagements. Projekte sollen demnach idealerweise nach diesen Regeln ablaufen. Prince2 ist Prozess- und Phasenorientiert und hat auch einen regelbasierten Ansatz: ein Vorgehensmodell zum Projektmanagement beschreibt, wie vorzugehen und welche Vorlagen zu verwenden sind.  

Der IPMA-Ansatz ist hingegen ein kompetenzorientierter Ansatz. Hier stehen der Mensch und seine Fähigkeiten im Vordergrund. Sie lernen Regeln für ein Unternehmen oder ein Projekt zu entwickeln oder zu adaptieren und diese dann auch anwenden zu können.  

Vorbereitung auf eine IPMA® Zertifizierung

Eine Zertifizierung nach den Standards der IPMA® ICB4 ist organisatorisch und inhaltlich anspruchsvoll. In unseren pm pocket Trainings/Coachings sind wir Ihnen verlässliche Partner in allen Phasen und bei allen Herausforderungen des Zertifizierungsprozesses. Sie profitieren dabei von unserem kompetenten, engagierten und erfahrenen pm pocket Trainerteam. Wir motivieren Sie durchzuhalten und Ihre Ziele zügig zu erreichen. Dabei vermitteln wir Ihnen alle notwendigen Kompetenzen wertschätzend und mit Freude. Mit Erklär-Videos machen wir Sie mit den jeweiligen Anforderungen bekannt. Im Zulassungsprozess helfen wir Ihnen mit Level-Check und Coaching. Beim Report unterstützen wir Sie mit erprobten Vorlagen, Referenzbeispielen und zwei Coachings. In der Vorbereitung auf den Test profitieren Sie von unseren Wiederholungsfragen, Prüfungssimulationen und Diskussionen im Teilnehmerkreis. Ab Herbst 2022 steht auch unsere neue Lern-App für die Level Basis, D und C/B (in-App-Käufe) in den gängigen App Stores zur Verfügung

Zur Qualifizierung